Camps im Grünen

info@campsimgruenen.at

https://www.campsimgruenen.at

Registernummer: Steuernummer 06 340/6334

USt-IdNr: ATU73693719

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen / AGB

 

1. Geltungsbereich

1.1. Camps im Grünen erbringt seine Leistungen ausschließlich auf Grundlage der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird. Sie werden bei Vertragsabschluss vom Geschäftspartner anerkannt und sind auf unbestimmte Zeit gültig, soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas Gegenteiliges vereinbart wurde.

1.2. Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen dieser bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

1.3. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Vertragspartners werden selbst bei Kenntnis nur dann wirksam, wenn sie von Camps im Grünen ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden.

1.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr im Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.

 

2. Gegenstand und Umfang der Leistungen

2.1. Die Leistungen und Angebote der Camps im Grünen umfassen die Organisation und Durchführung von Freizeitveranstaltungen für Kinder und Jugendliche (im Folgenden „Camps“) einschließlich der damit in Zusammenhang stehenden Nebenleistungen. 

2.2. Die von Camps im Grünen selbst angebotenen Camps bestehen aus entweder einer oder mehreren [Tageseinheiten] ohne Beherbergung der Teilnehmer. Der konkrete Umfang der im Rahmen eines bestimmten Camps zu erbringenden Leistungen ist in der jeweiligen Leistungsbeschreibung festgelegt. Die Leistungsbeschreibungen der Camps stehen Ihnen auf der Homepage der Camps im Grünen zur Einsicht zur Verfügung.

 

3. Angebot, Vertragsabschluss, Anmeldung und Preise

3.1. Die Angebote von Camps im Grünen sind, sofern nichts anderes angegeben ist, freibleibend und unverbindlich.

3.2. Der Vertragsabschluss mit Camps im Grünen kommt mit der Anmeldung eines Teilnehmers zu einem der angebotenen Camps zustande.

3.3. Die Anmeldung zu den von Camps im Grünen angebotenen Camps erfolgt über die Anmeldefunktion (Buchungsportal) auf der Homepage der Camps im Grünen. Ersatzweise kann die Anmeldung in Ausnahmefällen auch schriftlich per E-Mail erfolgen.

3.4. Mit Abschluss des Anmeldevorganges auf der Homepage der Camps im Grünen erklären Sie rechtsverbindlich und unwiderruflich Ihr Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die gewählten Leistungen.

3.5. Bei Übermittlung einer Buchung (namentlich Buchungsportal oder E-Mail) wird dem Teilnehmer der Eingang der Buchung bestätigt. Der Vertrag über die Camp-Teilnahme kommt mit der Buchungsbestätigung zustande. Sie bedarf keiner bestimmten Form.

3.6. Vertragspartner der Camps im Grünen ist diejenige Person [Erziehungsberechtigter (Eltern, Großeltern, Pflegeeltern,.)], die die Anmeldung eines Teilnehmers zu einem Camp im eigenen oder im fremden Namen vornimmt (im Folgenden „Vertragspartner“).

3.7.  Der Vertrag mit Camps im Grünen kommt unter Zugrundelegung der aktuellen Preise, einsehbar auf der Homepage der Camps im Grünen, zustande. Die Camps im Grünen sind zu regelmäßigen Erhöhungen des von ihr verrechneten Entgelts berechtigt. Eine solche Abänderung hat jedoch keine Auswirkungen auf im relevanten Zeitpunkt bereits bestehende Verträge.

3.8. Alle angegebenen Preise für die Camps sind einschließlich der Umsatzsteuer sowie aller sonstigen Abgaben und Zuschläge. Trotz Anwendung größter Sorgfalt können falsche Preisangaben nicht völlig ausgeschlossen werden. Sämtliche Preisangaben sind unverbindlich. 

Im Camp-Preis enthalten ist die Betreuung durch eine(n) Kursleiter(in), die Nutzung der Sportstätte, das Mittagsessen und die Obstjause, sowie allfälliges Leihmaterial.

 

4. Teilnahmebedingungen

4.1. Teilnahmeberechtigt an den Angeboten der Camps im Grünen sind Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 13 Jahren. Wird die Mindestteilnehmerzahl vor Veranstaltungsbeginn nicht erreicht, so steht die Durchführung der Veranstaltung im Ermessen der Verantwortlichen der Camps im Grünen. Sofern die Veranstaltung aufgrund Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl bzw. höherer Gewalt abgesagt wird, besteht ein Anspruch auf Rückzahlung der gezahlten Teilnehmergebühr. Eine Teilnahme kann aufgrund beschränkter Kapazitäten nicht garantiert werden. Sollten mehr Bewerber als Plätze vorhanden sein, entscheiden die Verantwortlichen der Camps im Grünen über die Vergabe.

4.2. Die sportlichen Aktivitäten werden nach Möglichkeit sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene angeboten; die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

4.3. Das Camp-Programm wird, sofern möglich, bei jedem Wetter durchgeführt. Durch Schlechtwetter verlorengegangene Unterrichtseinheiten werden nach Möglichkeit im Rahmen der Camp-Zeiten nachgeholt; ein Rechtsanspruch darauf besteht jedoch nicht.

4.4. Sollte der Camp-Aufenthalt von einem Teilnehmer frühzeitig aus Gründen abgebrochen werden, die nicht der Sphäre der Camps im Grünen zuzurechnen sind (z.B. wegen Krankheit, disziplinären Gründen, Verletzung, etc.), besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bereits bezahlten Entgelts; die mit dem vorzeitigen Abbruch verbundenen zusätzlichen Kosten gehen zu Lasten des Vertragspartners.

4.5. Camps im Grünen behält sich vor, Teilnehmer aufgrund eines Verstoßes gegen die für das Camp geltenden Verhaltensregeln abzumahnen und bei fortgesetztem Verstoß, vorsätzlicher Sachbeschädigung, oder sonstigen strafbaren Handlungen, vom Camp auszuschließen bzw. nach Hause zu schicken. Der Teilnehmer ist von der mit seiner Obsorge betrauten Person oder einer von dieser Person nominierten Person vom Camp abzuholen oder hat die Heimreise nach vorangehender Einwilligung der mit seiner Obsorge betrauten Person selbständig anzutreten. Ein Anspruch auf nicht konsumierte Leistungen besteht in diesem Falle nicht. Alle der Camps im Grünen dadurch entstandenen Kosten sind vom Vertragspartner zu tragen und werden diesem nach Beendigung des Camps gesondert in Rechnung gestellt.

4.6. Sollte das Camp oder der Aufenthalt wegen höherer Gewalt (Naturereignisse, Streiks, u.ä.) nicht programmgemäß verlaufen, bestehen keine Ersatzansprüche gegenüber Camps im Grünen. 

4.7. Für alle Teilnehmer gelten die zu Campbeginn mündlich ausgesprochenen Verhaltensregeln. Insbesondere gelten: Verbot von Alkohol, Nikotin, Drogen und anderen Suchtmitteln; Verbot von Spiel um Geld oder Geldeswert; Verbot von Medien, die nach dem Jugendschutz verboten sind.

4.8. Schäden, die am Inventar von Camps im Grünen durch Teilnehmer mutwillig entstehen, werden dem Verursacher bzw. deren Erziehungsberechtigten in Rechnung gestellt.

4.9. Jeder Camp-Teilnehmer muss während der Camp-Durchführung den gesetzlichen Erfordernissen entsprechend krankenversichert sein. Ebenso ist sicherzustellen, dass er im Hinblick auf etwaige Schädigungen dritter Personen oder fremden Eigentums im üblichen Rahmen haftpflichtversichert ist. Auf Verlangen hat der Teilnehmer das Bestehen ausreichenden Versicherungsschutzes nachzuweisen. Die Teilnahme am Camp kann von der Erbringung dieses Nachweises abhängig gemacht werden.

4.10. Jeder Camp-Teilnehmer muss während der Camp-Durchführung in der Lage sein, die üblichen und seinem Alter angemessenen körperlichen und geistigen Anforderungen zu bewältigen, die eine derartige Sportveranstaltung unter Berücksichtigung der aus der Ausschreibung ersichtlichen Inhalte und Zeitplanung an die Teilnehmer stellt. Gesundheitliche Probleme sind vor Beginn des Camps mitzuteilen.

4.11. Der Teilnehmer kann vom Camp ausgeschlossen werden, wenn offensichtlich ist, dass er nach seinem Gesundheitszustand den Camp-Anforderungen nicht gewachsen ist oder nachträglich bekannt wird, dass die Angaben des Kunden hierzu unzutreffend waren.

 

5. Zahlungsmodalitäten

5.1. Mit der (Online-)Anmeldung zu einem Camp entsteht (unabhängig vom Status der Zahlung der Kursgebühr) ein verbindlicher Vertrag zwischen den Kunden und Camps im Grünen. Die Zahlung der gesamten Campgebühr muss im Anschluss an die Anmeldung erfolgen (Bei kurzfristigen Kursanmeldungen in jedem Falle vor Kursbeginn).

Camps im Grünen ist berechtigt, dem Teilnehmer die Teilnahme am Camp zu verweigern, sollte der Campbeitrag am ersten Camptag nicht beglichen sein.

 

6. Stornobedingungen, Wochenwechsel, Campabsage und Rücktrittsrechte

6.1. Die Stornierung eines Camps kann nur per Email an info@campsimgruenen.at erfolgen. Alle anderen Stornierungen können nicht anerkannt werden.

6.2. Erfolgt der Rücktritt von der Camp-Anmeldung so fallen Stornogebühren an. Die anfallende Stornogebühr bei korrekt erfolgter Stornierung oder bloßem Nichterscheinen beträgt 50% der Camp- Gebühr.

6.3. Bei einer gewünschten Verschiebung einer gebuchten Campwoche (Wochenwechsel) muss eine Kontaktaufnahme per Mail an info@campsimgruenen.at erfolgen. Ein Wochenwechsel ist möglich, sofern Kapazitäten vorhanden sind. Die Entscheidung über einen Wochenwechsel obliegt den Camps im Grünen.

6.4. Absage von Seiten des Veranstalters Für Ausnahmefälle (Sanierungen von Sportstätten oder ähnlichem) behalten wir uns vor, Camptermine nach telefonischer Verständigung und Absprache mit Ihnen zu verschieben. Wir sind um eine frühzeitige Bekanntgabe bemüht. Sollte ein Camp-Angebot seitens der Camps im Grünen als Veranstalter abgesagt werden, erfolgt eine Rücküberweisung der bereits einbezahlten Kursgebühr. Für den Fall, dass ein bereits laufender Kurs durch den Veranstalter abgebrochen werden muss, erfolgt die Rücküberweisung aliquot zu den bereits abgehaltenen Kurseinheiten. Der Wechsel des Kursleiters oder der Kursleiterin begründet keinen Anspruch auf Rückerstattung des Camp- Preises.

6.5. Bei Ausfall des Veranstaltungsortes wird das Camp an einen nach Ermessen von Camps im Grünen

geeigneten Veranstaltungsortes verlegt und bis zum Wegfall an diesem abgehalten.

 

7.Haftung

7.1.  DieCampteilnehmer nehmen zur Kenntnis, dass die Teilnahme am Campbetrieb auf eigene Gefahr erfolgt und Camps im Grünen weder für Personen noch Sachschäden welcher Art auch immer, insbesondere für Verletzungen, Sachbeschädigungen oder Diebstähle, sei es vor, während oder nach der Teilnahme am Campbetrieb, bei der Zu- oder Abreise, weder für grobe, noch für leichte Fahrlässigkeit haftet. Wir empfehlen für unsere Camps eine private Unfallversicherung.

7.2. Es wird allen Teilnehmern eine sportärztliche Untersuchung vor Kursbeginn empfohlen. Mit der Anmeldung bestätigt der Campteilnehmer, dass er/sie die körperlichen Voraussetzungen für die Teilnahe am Camp  jedenfalls erbringt und sich verpflichtet, auf Aufforderung der Campleitung eine entsprechende ärztliche Bestätigung einzubringen oder einen Arzt oder ein Krankenhaus  aufzusuchen, widrigenfalls er von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden kann.

7.3. Der Veranstalter empfiehlt, keine Gegenstände besonderen Werts mitzunehmen. Er haftet nicht für Gegenstände, die im Rahmen des Camps verloren gehen, abhandenkommen oder gestohlen werden.

7.4. Der Campteilnehmer haftet für Schäden, die durch Fahrlässigkeit oder Vorsatz verursacht werden.

7.5. Während dem Camp unterstehen Campteilnehmer dem Weisungsrecht des Campleiters. Wer gegen die Weisungen des Campleiters verstößt, kann von der Teilnahme ganz oder teilweise ausgeschlossen werden. Daraus erwächst dem Campteilnehmer kein Anspruch auf Ersatz.

7.6. Für sämtliche Ansprüche, die Camps im Grünen gegenüber einem Campteilnehmer entstehen, haften beide Elternteile jeweils zur ungeteilten Hand.

7.7. Generell verpflichtet sich der Campteilnehmer, den Anweisungen des jeweiligen Campleiters Folge zu leisten sowie alles zu unterlassen, was zu einer Gefährdung, Beschädigung oder Verletzung von sich, Dritten oder Gegenständen führen kann, widrigenfalls er/sie vom jeweiligen Camp unverzüglich ausgeschlossen werden kann. In diesem Fall ist eine – auch nur anteilige – Refundierung des bereits bezahlten Campbeitrages ausgeschlossen bzw. verzichtet der Campteilnehmer ausdrücklich auf eine derartige Refundierung. 

7.11. Im Interesse der Sicherheit Ihrer Kinder weisen wir darauf hin, dass Camps im Grünen als organisatorische Einheit in den Räumlichkeiten, wo die Camps stattfinden, lediglich eingemietet ist, und zwar ausschließlich in den jeweils benutzten Räumlichkeiten. Eine Aufsicht durch die Campleitung ist daher erst ab dem Betreten und bis zum Verlassen des Veranstaltungsraumes gewährleistet. Camps im Grünen übernimmt keine Haftung für die Wege zum oder vom beaufsichtigten Raum. Die Aufsichtspflicht endet mit Beendigung des Camps.

 

8. Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

8.1. Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und Camps im Grünen ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden.

8.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist für Unternehmer das sachlich zuständige Gericht in Wien. Für Verbraucher gilt das örtlich und sachlich zuständige Gericht als vereinbart. Es gilt österreichisches Recht als vereinbart.

8.3. Wir behalten uns etwaige Änderungen bezüglich Campzeit und Camport vor, ebenso sind Druckfehler und Irrtümer nicht ausgeschlossen.

8.4. Vertragssprache ist Deutsch.